Einbau des Wärme-Speicher-Moduls

hts_im_brennerraumWie wird das Wärme-Speicher-Moduls (WSM) nun eingebaut?

Bei Gas-Heizkessel und Brennwert-Kesseln empfehlen wir, die Montage durch einen Fachmann durchführen zu lassen: das kann Ihr Schornsteinfeger sein oder das Wartungsunternehmen!

Bei einem Öl-Heizkessel können Sie den Einbau des Hochtemperatur-Wärme-Speicher-Moduls  einfach selber vornehmen;  wollen Sie das nicht, so wird Ihnen das gerne z.B. Ihr Schornsteinfeger erledigen.

Bitte geben Sie der von Ihnen beauftragten Firma  – Ihrem  Schornsteinfeger oder Ihrem Heizungswartungsunternehmen –  den Ihnen mit der Lieferung des Wärme-Speicher-Moduls (WSM) ohne Zusatzkosten mitgelieferten Gutschein:
wir erstatten dann einen festen Betrag Ihrem beauftragten Unternehmen – mindestens 40,00 Euro inkl. MWSt. – , wenn wir den ausgefüllten Original-Gutschein zurückgeschickt bekommen.

 

Selbst-Montage für Öl Heizkessel

So einfach ist die Montage des Wärme-Speicher-Moduls (WSM):

Um mit dem WSM Heizkosten zu sparen, müssen Sie keine großen Umbauarbeiten ausführen oder gar ein begnadeter Handwerker sein.
Der Wärme-Speicher-Modul wird einfach ganz hinten in die Brennkammer Ihrer Heizung gestellt und schon ist er einsatzbereit.
Das können Sie durchaus auch selbst mit wenigen Handgriffen erledigen. Und so geht’s:

1. Heizung abschalten:

Damit Sie den WSM in die Brennkammer stellen können, müssen Sie zunächst die Heizung abschalten. Stellen Sie dazu entweder den Notschalten an Ihrer Heizung auf “AUS” oder den Betriebsschalter auf “0”.

Der Brenner Ihrer Heizung kann nun nicht mehr starten. Warten Sie nach dem abschalten Ihrer Heizung cirka eine halbe Stunde ab und kontrollieren Sie, dass der Brenner nicht mehr gezündet hat. Dieses können Sie auch daran erkennen, dass die Kesseltemperatur nach dem Abschalten des Brenners ständig gesunken ist.

2. Brennkammer öffnen:

Haben Sie sichergestellt, dass der Brenner abgeschaltet ist, können Sie jetzt die Brennkammer öffnen.

Im Regelfall müssen Sie dazu zunächst die Abdeckhaube vor dem Brenner abnehmen. Dahinter sehen Sie dann die Verschraubung des Brenners mit dem Kessel.

Kontrollieren Sie hier, ob der Brenner wie “eine Tür” mittels eines Scharniers am Kessel befestigt ist. In diesem Fall können Sie jetzt die zumeist vier Schrauben lösen, mit denen der Brenner am Kessel befestigt ist und den Brenner dann einfach in Ihre Richtung hin aufklappen.

Ist der Brenner nicht mit einem Scharnier an der Heizung befestigt, müssen Sie beim Lösen der Schrauben darauf achten, dass der Brenner nicht zu Boden fällt: in diesem Fall ist es notwendig, wenn Sie zu zweit sind!
Entsprechend lösen Sie zunächst die unteren Schrauben. Danach lösen Sie die oberen Schrauben soweit, bis Sie die Schrauben mit der Hand ganz lösen können.
So kann Ihr zweiter Helfer den Brenner festhalten, während Sie die bereits losen oberen Schrauben entfernen. Sind auch die oberen Schrauben entfernt, kann der Brenner nun vorsichtig herausgenommen und beiseite gelegt werden.

3. Wärme-Speicher-Modul in die Brennkammer stellen:

Nach dem entfernen des Brenners ist nun die Brennkammer zugänglich.

Prüfen Sie nun zuerst, ob die Brennkammer bereits ausgekühlt genug ist. Dieses ist der Fall, wenn für Sie keine Verbrennungsgefahr mehr besteht. Tragen Sie bei der Arbeit feste Arbeitshandschuhe aus Leder oder festem Stoff, nicht aber aus Gummi oder Kunststoff.
Der Wärme-Speicher-Modul wird nun einfach an das hintere Ende der Brennkammer gestellt. Ist in der Brennkammer noch ein eimerförmiger Einsatz, belassen Sie diesen in der Brennkammer und stellen den WSM an das hintere Ende dieses Einsatzes.

Sollte vorne an dem evtl. vorhandenen Einsatz noch ein sog. Flammleitrohr angeschraubt sein, entfernen Sie dieses bitte durch Abschrauben, um den WSM in den Einsatz stellen zu können.

4. Brenner wieder einsetzen:

Haben Sie den Wärme-Speicher-Modul an das hintere Ende der Brennkammer / des Einsatzes gestellt, können Sie nun den Brenner wieder einsetzen / zuklappen und mit der Brennkammer verschrauben.
Sollte ein Flammenleitrohr in dem Einsatz des Brenners montiert gewesen sein, müssen Sie dieses natürlich zunächst wieder an dem Einsatz im Brennraum anschrauben.

Bei der Verschraubung des Brenners mit der Brennkammer achten Sie bitte darauf, die Schrauben nicht mit aller Gewalt festzuziehen, sondern schlicht handfest.

Dann setzen Sie die Verkleidung des Brenners wieder auf die Heizung und stellen Ihre Heizung wieder auf “AN”.

Der Wärme-Speicher-Modul ist nun vollständig einsatzbereit. Eine veränderte Programmierung Ihrer Heizung ist nicht erforderlich.

Sie sehen: Mit einem Minimum an handwerklichem Geschick lässt sich der WSM in Ihre Heizung einsetzen.
Senden Sie uns den mit der Lieferung des WSM mitgeschickten Gutschein ausgefüllt zurück, so erstatten wir Ihnen für die Selbst-Montage 25,00 € auf den Kaufpreis!